Nokia C6-01 mit Handyvertrag

C6-01 mit Vertrag

Egal ob das Nokia c6-01 mit einem Handyvertrag oder ohne gekauft wird, es handelt sich um ein sehr modernes Gerät. Vor allem sein Design fällt auf. Im Gegensatz zum herkömmlichen Nokia c6 ist es um einiges schlanker. Es wiegt 133 Gramm und überzeugt vor allem durch eine Metallhülle. Dazu verfügt das Gerät über ein neues Display.

Tipp: Handytarife im Vergleich

In sekundenschnelle zum besten Handytarif!

Vergleich starten

Der ClearBlack-AMOLED-Screen liefert gestochen scharfe Bilder. Die QWERTZ-Tastatur gibt es im Gegensatz zum c6 nicht mehr. Zudem wird bei dem Mobilgerät das neue Betriebssystem Symbian 3 verwendet.

Unsere Produkt-Tipps
Tipps laden ...
Alle Tipps anzeigen

INTERNET UND NAVIGATION

Das Gerät ist vollständig auf das Internet optimiert. Es verfügt über EDGE, WLAN und HSPA. Dabei ist das Gerät nicht langsam im Internet unterwegs. Es braucht – um eine Seite zu öffnen – rund neun Sekunden. Wer einen Handyvertrag abschließt, sollte deshalb direkt eine Internetflatrate dazubuchen.

Zudem wurden vom Hersteller noch einige Besonderheiten eingebaut. Es ist auch für die Navigation geeignet. Schließlich findet sich auf dem Nokia c6-01 die Ovi-Karten-Navigation, die zusammen mit dem GPS-Empfänger gute Navigationseigenschaften besitzt. Das Gerät kann deshalb sowohl im Auto als auch zu Fuß als Navigationsgerät eingesetzt werden. Allerdings ist zu berücksichtigen, dass gerade im Auto die Größe des Displays eine Rolle spielt. Hier entspricht das Handy nicht über die Idealmaße, die eine bequeme und funktionelle Nutzung erlauben. Allerdings hat Nokia in diesem Punkt einen Ausweg gefunden. Das Gerät verfügt über eine Pfeilnavigation, die benutzerfreundlich ist und daher eine Alternative zum Navigationsgerät ist.

BETRIEBSSYSTEM UND AKUSTIK

Das Betriebssystem bietet einigen Komfort. Lästige Doppelklicks sind nicht mehr notwendig. Eine einmalige Berührung des Bildschirms reicht aus, damit die Funktion aufgerufen wird. Nachrichten und Kontakte werden in einer wirklich schnellen Zeit unter einer Sekunde geöffnet. Damit stehen dann alle Funktionen – die vor allem von den jüngeren Nutzern gebraucht werden – schnell zur Verfügung. Die Rufnummer werden, wie bei den meisten neuen Mobilgeräten, über das Tastenfeld eingegeben. Schließlich wird die Funktion über das Display abgerundet, das im Vergleich zum Vorgängermodell wesentlich bessere Kontraste liefert. Und auch die Darstellungen selbst sind schärfer im Vergleich zum Vorgänger.

Das Nokia c6-01 hat auch akustisch einiges zu bieten. Der eingebaute Media-Player liefert einen guten und satten Klang. Daneben lassen sich die Qualitäten den individuellen Vorlieben anpassen. Durch das Standardformat der Kopfhöreranschlussbuchsen lassen sich ganz leicht die eigenen Hörer einstecken. Darüber hinaus kann der Klang individuell während des Abspielens geregelt werden. Ein guter Klang ist natürlich auch beim normalen Telefonieren wichtig. Schließlich macht ein Handyvertrag nur Sinn, wenn auch die Mobiltelefonie genutzt wird. Hier zeigt sich, dass der Empfang sehr gut ist. Die Stimmen klingen sehr natürlich. Zudem ist der Gesprächspartner klar zu hören. Störende Geräusche oder dumpfe Klänge sind bei dem Gerät nicht zu bemerken. Gleiches gilt auch für die integrierte Freisprechfunktion. Die Klänge sind ebenfalls klar und natürlich.

KLEINE NACHTEILE SIND DENNOCH VORHANDEN.

Doch das Handy hat leider nicht nur Vorteile. Im GSM ist die Gesprächsdauer mit etwas mehr als drei Stunden begrenzt. Und auch der Browser braucht einige Sekunden, bis er endlich gestartet ist. Damit wird die relativ schnelle Ladezeit für eine Seite dann doch wieder vernichtet. Die Kamera mit acht Megapixel bringt zwar gute Werte, doch sie verfügt nicht über einen Autofokus. Kombiniert mit einem Handyvertrag ist das Mobiltelefon schon günstig zu haben. Und insgesamt ist es keine schlechte Wahl und für den Alltag gut geeignet.