Handyvertrag mit TV

Bundleangebote mit TV

Viele Mobilfunkgesellschaften gestalten Handyverträge attraktiver, indem sie ein subventioniertes Smartphone hinzugeben. Doch wer bereits ein funktionsfähiges Modell besitzt, lässt sich davon nicht locken. Für diesen potenziellen Kundenkreis bieten die Provider anderes technisches Gerät, zum Beispiel Fernseher.

Tipp: Handytarife im Vergleich

In sekundenschnelle zum besten Handytarif!

Vergleich starten

Unsere Produkt-Tipps
Tipps laden ...
Alle Tipps anzeigen

Fernsehgerät als kostenlose oder preiswerte Zugabe

Der Abschluss eines Handyvertrags mit 12 oder 24 Monaten lohnt, weil die Gesellschaft die Treue mit einem gratis oder stark preisreduzierten technischen Produkt belohnen. Davon profitieren auch Verbraucher, die über ein aktuelles Smartphone verfügen. Diese sollten beispielsweise nach einem Handyvertrag mit TV Ausschau halten, wenn sie Bedarf an einem neuen Fernseher haben. Hochwertige Flachbildschirme gibt es zu Vertragsbeginn dann kostenlos oder gegen eine Gebühr weit unter dem Einzelkaufspreis. Ein solches Angebot empfiehlt sich besonders für Menschen, die momentan keinen funktionierenden Fernseher haben oder noch ein Röhrengerät nutzen. Mit einem Flachbildgerät verbrauchen sie im Vergleich zu einem Röhrenmodell wesentlich weniger Strom.

Wie Interessierte Handyverträge mit Fernseher vergleichen sollten

Bei einem Vergleich dürfen Verbraucher nicht nur die Ersparnis für den Fernseher in die Überlegungen einbeziehen. Zugleich sollten sie die gesamten Konditionen für den Handyvertrag mit TV begutachten. Folgende Fragen stellen sich: Wie hoch ist die Grundgebühr, welche Leistungen beinhaltet diese? Decken Freikontingente und Flatrates den Kommunikationsbedarf ab? Wie viel Geld kosten Einzelleistungen? Genügt das Datenvolumen zum mobilen Surfen? Gibt es preiswerte Zusatzoptionen?