Handyvertrag: günstig vom Discounter

Discount-Handytarife

Die Kosten für mobile Kommunikation unterscheiden sich von Anbieter zu Anbieter zum Teil erheblich. Deswegen sollten Sie nicht den erstbesten Tarif abschließen. Vergleichen Sie lieber die Konditionen, um sich einen Handyvertrag günstig zu sichern.

Tipp: Handytarife im Vergleich

In sekundenschnelle zum besten Handytarif!

Vergleich starten

Unsere Produkt-Tipps
Tipps laden ...
Alle Tipps anzeigen

Bei Verträgen besonders wichtig: geringe Fixosten

Bei einer vertraglichen Bindung an eine Mobilfunkgesellschaft gilt meistens eine Mindestlaufzeit von 24 Monaten. Angesichts dieser Tatsache empfiehlt sich ein eingehender Blick auf die anfallenden Monatsgebühren. Für zwei All-inclusive-Pakete mit gleichen Leistungen bedeutet eine Differenz von fünf Euro Grundgebühr im Monat immerhin, dass über diese Laufzeit beim billigeren Angebot ein Einsparpotenzial von 120 Euro besteht.

Leistungsumfang muss dem Nutzungsverhalten entsprechen

Wenn ein Handyvertrag günstig sein soll, müssen aber auch die Leistungen stimmen. Wer beispielsweise ein Tarif mit 120 Freiminuten in das deutsche Festnetz wählt, aber dauerhaft wesentlich mehr telefoniert, muss hohe Zusatzkosten stemmen. In diesem Fall empfiehlt sich eine Flatrate. Für Wenigtelefonierer reicht dagegen ein Freikontingent aus, auch die Bezahlung pro Nutzungseinheit ab der ersten Minute kann sich bei einem günstigen Tarif lohnen. Für das mobile Surfen empfiehlt sich aber in jedem Fall ein ausreichendes Datenpaket. Die Volumengrenze sollten Interessierte großzügig einschätzen: Überschreitet der Kunde diese, drosseln Anbieter die Übertragungsgeschwindigkeit. Dann bleibt bis zum nächsten Monat nur eine langsame Internetverbindung.