Handyvertrag mit Auszahlung

Bargeld bei Vertragsunterzeichnung

Wer einen längerfristigen Handyvertrag abschließt, erhält von den Providern gegen eine geringe Gebühr oder gratis ein eigentlich teures Smartphone als Prämie. Doch auch Verbraucher, die bereits über ein modernes Gerät verfügen, gehen nicht leer aus: Sie können sich alternativ für eine Geldprämie entscheiden. Bargeld statt günstigem oder kostenlosem Smartphone Zahlreiche Anbieter haben in jüngerer Vergangenheit gemerkt, dass Prämien in Form eines Smartphones nicht alle anlocken. Die Besitzer eines funktionsfähigen Modells wollen häufig kein neues Gerät. Für diesen Personenkreis haben die Anbieter attraktive Tarife entworfen, bei denen Kunden zu Beginn eine Geldprämie überwiesen oder auf ihrem Handykonto gutgeschrieben bekommen.

Tipp: Handytarife im Vergleich

In sekundenschnelle zum besten Handytarif!

Vergleich starten

Bei einer solchen Handyvertrag Auszahlung handelt es sich meist nicht um Peanuts, sondern um ansprechend hohe Beträge.

Unsere Produkt-Tipps
Tipps laden ...
Alle Tipps anzeigen

Prämie und Vertragskonditionen vergleichen

Verbraucher mit einem Smartphone, das sie zufriedenstellt, sollten gezielt nach einem Handyvertrag mit Auszahlung recherchieren. Die Prämienhöhe stellt dabei ein wichtiges, aber nicht das alleinige Kriterium dar. Zugleich sollten Interessierte darauf achten, dass der Tarif bei den Preisen überzeugt. Außerdem muss das Angebot zum Nutzungsverhalten passen, Vieltelefonierer sollten zum Beispiel einen Vertrag mit Telefonflatrate abschließen. Für das mobile Surfen bedarf es eines ausreichenden Datenvolumens. Und fleißige SMS-Schreiber benötigen zumindest ein Freikontingent.