Handyvertrag für Kinder

Tarife für Kinder

Ein Handyvertrag für Kinder ist ein Thema, an dem viele Eltern stark interessiert sind. Sie wünschen sich, den Nachwuchs auch dann erreichen zu können, wenn er außer Haus ist. Und umgekehrt sollen die Kinder immer Gelegenheit haben, sich bei den Eltern melden zu können. Falls sie einmal den Bus verpasst haben, sollen sie die Eltern erreichen können. Die Sache hat aus Sicht der Eltern nur einen Haken.

Tipp: Handytarife im Vergleich

In sekundenschnelle zum besten Handytarif!

Vergleich starten

Wenn ein Kind nach Lust und Laune telefonieren kann, fallen alsbald astronomische Kosten an. Deshalb gibt es den speziellen Handyvertrag für Kinder, mit dem die Eltern die Kontrolle über die Kosten behalten.

Unsere Produkt-Tipps
Tipps laden ...
Alle Tipps anzeigen

Zwei sinnvolle Optionen

In der Praxis haben sich zwei Vertragsarten als sinnvoll erwiesen: ein Prepaid-Handy oder eine Flatrate für ein einzelnes Netz. Das Prepaid-Handy können die Eltern jeden Monat mit einem bestimmten Guthaben aufladen. Sie legen den Betrag fest. Auch wenn das Guthaben vertelefoniert ist, bleibt das Kind für Vater und Mutter erreichbar. Letzteres empfinden Erwachsene möglicherweise auch als Nachteil einer Prepaid-Karte. Sie wünschen sich, dass das Kind gleichfalls im Notfall immer telefonieren kann. In diesem Fall bietet sich die meist günstige Flatrate in ein einzelnes Netz an. Das macht Sinn, wenn alle Telefonanschlüsse der Eltern über denselben Mobilfunkbetreiber laufen.