Nokia C5-03 mit Handyvertrag

C5-03 mit Vertrag

Beim Nokia c5-03 handelt es sich um ein echtes Smartphone. Hierunter werden Mobiltelefone verstanden, die her auf die Nutzung von Internet ausgelegt sind als auch das Telefonieren. Das Gerät wird inzwischen häufig in der Kombination mit einem Handyvertrag angeboten und ist gerade für Einsteiger eine ideale Anschaffung. Obwohl die Smartphones ohnehin auf das Internet ausgelegt sind, setzt der Hersteller noch einen drauf. Das Mobilgerät ist vor allem für die Nutzung der sozialen Netzwerke optimiert.

Tipp: Handytarife im Vergleich

In sekundenschnelle zum besten Handytarif!

Vergleich starten

Darüber hinaus verfügt das Gerät über eine große E-Mail-Funktionalität.

Unsere Produkt-Tipps
Tipps laden ...
Alle Tipps anzeigen

Mit 93 Gramm Gewicht und recht kleinen Abmessungen ist das Gerät sehr handlich und leicht. Der Touch-Screen ist mit 3,2 Zoll eher durchschnittlich groß. Er besticht allerdings durch eine wirklich gute Darstellung der Farben. Die Konturen werden in einer hervorragenden Weise abgebildet. Mit einer Speicherkapazität von 40 Megabyte verfügt das Mobilgerät über eine gute Speicherkapazität, die durch eine SD-Karte nochmals um 16 Megabyte erweitert werden kann. Mit fünf Megapixeln ist die Kamera eher unterer Durchschnitt. Das Gerät ist in der Lage VGA-Videos abzuspielen. Ein Multimediaplayer und ein Radio runden die Funktionen ab. Schließlich zeigt sich noch eine Navigationsfunktion. An Netzen ist fast alles verfügbar. Quadband, EDGE, GPRS und UMTS sind nur wenige aus der Palette möglicher Netze, die mit dem Nokia c5-03 verwendet werden können. Und natürlich ist auch WLAN und Bluetooth vorhanden.

Spaß macht auch die GSM-Gesprächszeit. Mit 11,5 Stunden liefert das Gerät gute Werte. UMTS kann in der gleichen Zeitspanne verwendet werden. Mit einer Stand-by-Zeit von 25 Tagen erzielt das Smartphone auch hier ausreichende Werte.

Bei einem Preis von 229 Euro sollte ein Handyvertrag schon sein. Schließlich ist das Handy bei vielen Verträgen nahezu kostenlos dabei.

 

 

NAVIGATION UND MEHR

Vor allem die Ovi-Karten-Navigation zeigt sich von der nützlichen Seite. Mit dem Smartphone kann damit absolut zuverlässig navigiert werden. Hierbei ist es egal, ob im Auto oder zu Fuß navigiert wird. Ein leichtes Manko ist allerdings der für die Autonavigation zu kleine Touch-Screen. Hierfür kann dann aber ein Pfeilsystem eingeschaltet werden, das zumindest als Alternative zum Navigationssystem gelten kann. Ein Highlight ist hier, dass der Standort über das Handy direkt in ein soziales Netzwerk übertragen werden kann. Darüber hinaus hat das Mobilgerät umfassende Informationen zu öffentlichen Verkehrsmitteln.

Obwohl die Kamera gute Bilder liefert, hat sich dennoch einen Nachteil. Ein Blitz ist nicht vorhanden. Deshalb muss es schon hell sein, damit die Bilder wirklich erkennbar werden. Zudem liefert sie zwar gute Bilder, doch bei Videoaufnahmen fällt sie leider in den durchschnittlichen Bereich zurück. Schließlich verfügt sie beim Filmen nur über VGA-Qualität.

Ein Manko ist sicherlich auch, dass das Smartphone noch immer mit dem alten Betriebssystem Symbian S60 ausgestattet ist. Damit kann zwar viel S60-Software runtergeladen werden, aber das System ist, damit wesentlich langsamer als es sein müsste. Für Einsteiger, die einen Handyvertrag abschließen wollen, ist das Gerät allerdings die erste Wahl. Schließlich bringt es genügend Leistung und Funktionen, mit denen ein Einsteiger gut bedient ist. Mehr braucht ein Anfänger nicht. Zugleich ist es durch die erhöhten Social-Media-Funktionen auch sehr gut für Jugendlichen geeignet. Und in der Kombination mit einem Handyvertrag ist es sicherlich eine gute Alternative.