LG P500 Optimus One zum Handyvertrag

P500 Optimus One mit Vertrag

Wenn ein Smartphone für unter 200 Euro auch ohne Handyvertrag erhältlich ist, dann kann die Ausstattung nicht im oberen Bereich angesiedelt sein. Doch egal ob das Handy mit Vertrag gekauft wird oder nicht. Das LG P500 Optimus One zeigt sich sehr solide und für den Preis mit einer durchaus angemessenen Leistung. Immerhin verfügt das Gerät über eine gute Grundausstattung. Es verzichtet vollständig auf Ausstattungen der Smartphones in der Oberklasse – die von den Nutzern ohnehin in der Regel nicht gebraucht werden.

Tipp: Handytarife im Vergleich

In sekundenschnelle zum besten Handytarif!

Vergleich starten

Unsere Produkt-Tipps
Tipps laden ...
Alle Tipps anzeigen

INTERNET UND NAVIGATION

Internettechnisch verfügt das Gerät über WLAN, hat allerdings keinen aktuellen Standard an Bord. Handyverträge mit Internettarif lohnen sich dennoch. Auch im UMTS-Netz ist das Handy durchaus in der Mittelklasse zu finden. Darüber hinaus ist HSDPA verfügbar. Downloads können damit immerhin mit mehr als sieben Megabit heruntergeladen werden. Quadband und GSM ermöglichen den Empfang rund um den Globus. Das Gerät lässt sich darüber hinaus – dank integriertem USB-Anschluss – als mobiler Hot-Spot verwenden.

Auch die Videotelefonie ist nicht möglich. Eine zweite Kamera wurde nicht eingebaut. Dafür verfügt das Gerät allerdings über ein GPS. Und auch Google-Maps wurde in das Gerät eingebaut. Die Routenführung ist mittels Stimme durchaus für alle Situationen geeignet. Für die Navigation in einem Fahrzeug ist der Bildschirm allerdings recht klein geraten.

DER SPEICHER

Der Speicher verfügt, zumindest laut Hersteller, über eine Kapazität von 32 Gigabyte. Der freie Speicher im Auslieferungszustand beträgt allerdings noch knapp 170 Megabyte. Diese Werte lassen sich allerdings durch eine Speicher-SD-Karte ergänzen, die bis zu zwei Gigabyte Speicherplatz haben kann. Der Festplattenmodus (UMS) ist auf dem Gerät durchaus verfügbar. Währen die aktuellen Modelle allerdings bei einem Anschluss die Daten per USB direkt an den Windows-Explorer übermitteln, ist dies bei diesem Gerät nicht der Fall. Vielmehr muss noch ein Treiber installiert werden, der diese Aufgabe übernimmt. Damit verfügt das Gerät in diesem Bezug über eine Technik, die doch recht veraltet ist.

MULTIMEDIA DER UNTEREN STANDARDKLASSE

Mit 3,1 Megapixel ist die Kamera ebenfalls nicht unbedingt in der Oberklasse angesiedelt. Wer einen Handyvertrag abschließt, der sollte darauf nicht unbedingt wert legen. Allerdings sind viel Möglichkeiten wie Gesichtserkennung und Ähnliches durchaus vorhanden, weshalb die Ergebnisse doch recht ansehnlich sind. Auch im Musikbereich ist das Gerät eher Durchschnitt.

Wer das Handy mit Vertrag kauft, der hat sicherlich keinen Fehlgriff gemacht. Auch der Kauf ohne Handyverträge ist durchaus empfehlenswert, wenn ein Smartphone mit durchschnittlichen Werten gekauft werden soll. Mit einem Handyvertrag kombiniert, ist das Gerät bereits unter 40 Euro zu haben. Wer bei einem Handy mit Vertrag allerdings ein Gerät der Oberklasse erwartet, der sollte auf ein anderes Gerät ausweichen.

MIT VERTRAG ALLERDINGS DURCHAUS EMPFEHLENSWERT

Die Handyverträge für das Gerät sind in der Regel für Privatpersonen ausgelegt. Da es sich bei dem Gerät um ein Smartphone handelt, beinhaltet der Handyvertrag immer einen Internettarif für das mobile Internet. Damit ist das Gerät für Jugendliche gut geeignet, die einen Einstieg in die Smartphones suchen. Handyverträge für das Gerät werden von jedem Mobilfunkanbieter angeboten. Es lohnt sich deshalb, die Preise für das Handy mit Vertrag zu vergleichen. Auf den Kauf ohne Vertrag sollte verzichtet werden. Gerade in puncto Bedienung und Multimedia sind für diesen Preis bereits bessere Geräte auf dem Markt vorhanden.