Handyvertrag Barauszahlung

Angebote mit Barauszahlung

Alternativ zu einem preisreduzierten oder kostenlosen Smartphone können Sie einen Handyvertrag mit Barauszahlung abschließen. Diese Variante empfiehlt sich für alle, die über ein funktionsfähiges Handy verfügen und Geld gut gebrauchen können. Attraktive Bargeldauszahlungen Provider belohnen Verbraucher, wenn sie bei ihnen einen längerfristigen Vertrag von ein bis zwei Jahren vereinbaren. Bisher erfolgte diese Prämie meist in Form eines günstigen oder gratis Handys. Die Anbieter haben aber mittlerweile anerkannt, dass einige Nutzer längst moderne Smartphones besitzen und kein noch aktuelleres Modell wünschen.

Tipp: Handytarife im Vergleich

In sekundenschnelle zum besten Handytarif!

Vergleich starten

Entsprechend offerieren Dienstleister mit einem Handyvertrag Barauszahlung für diese Zielgruppe eine ansprechende Alternative. Innerhalb einer bestimmten Frist nach dem Vertragsabschluss überweisen die Unternehmen eine zuvor festgelegte Summe auf das Girokonto. Dabei kann es sich um eine sofortige Einmalzahlung, um eine Zahlung nach wenigen Monaten oder um eine Bargeldprämie in mehreren Raten handeln. Interessierte sollten die Details zuvor nachlesen.

Unsere Produkt-Tipps
Tipps laden ...
Alle Tipps anzeigen

Angebote gründlich vergleichen

Beim Tarifvergleich spielt zum einen die Höhe der Bargeldauszahlung eine bedeutende Rolle. Zum anderen sollte selbstverständlich auch der Tarif stimmen. Folgende Fragen interessieren: Wie hoch liegt die Grundgebühr, welche Leistungen wie Flatrates und Freikontingente gehen damit einher? Wie viel Gebühren kosten Einzelleistungen, zum Beispiel das Verschicken von SMS? Wie lange binden sich Kunden mit einem Vertrag?